Papier

Die Papierarbeiten entstehen aus eigenen gefertigten handgeschöpften Papieren. Ich schöpfe auf vorgefertigte oder bestehende Formen. Nach einem langen Trocknungsvorgang auf der Form wird der Papierkörper mit verschiedenen Techniken bearbeitet. So entsteht ein dreidimensionales Objekt aus dem reinen Schöpfvorgang.

Papier kann man im wahrsten Sinne des Wortes aus unerschöpflich vielen Materialien hergestellt werden und bietet so auch unerschöpflich viele Möglichkeiten der Gestaltung.

Steine

Meine „Kopfarbeiten“ entstehen weder als natürliches Abbild noch als Reproduktion von vollkommener Schönheit. Mich interessieren Brüche und Unvollkommenheit. Also eher das alltägliche Leben. Ich arbeite mit Sandsteinen aus verschiedenen Regionen, mit Alabaster und Steatit.

Steatit bevorzuge ich wegen seiner unglaublichen Farbpalette und der Möglichkeit, ausschließlich mit reiner Körperkraft zu arbeiten. Die Oberflächengestaltung macht den besonderen Reiz von Steatit aus.

Kopf

Der Kopf als „Zentrale“. Er steuert uns, mit ihm behaupten wir uns, wir kommunizieren, wir fühlen, er bündelt unsere Energien und Emotionen. Er zeichnet unbemerkt unsere Lebenslinien und ist die

„Schaltzentrale“ für unser Tun.

Der Körper ist unser individueller Lebensraum. Das Auge gibt uns den optischen Spielraum, Dinge visuell wahrzunehmen.

Ausstellungen

In Kürze alle Termine.